Naschhaus, Allgemein

Wie man skandinavischen Glögg – Glühwein macht

Wie man skandinavischen Glögg - Glühwein macht 1

Authentischer schwedischer Gewürzwein. Das Rezept stammt vom Großvater von Jocke er brachte dieses Rezept 1924 aus Schweden mit. Wir verwenden es noch heute. Der süße, warme und würzige Glögg ist Schwedens weihnachtliches Weingeschenk an alle kalten Seelen rund um den Globus. Glögg wird oft als Weihnachtsgetränk genossen, bedeutet “glühende Glut” und trägt die klassischen Assoziationen und fröhlichen Gedanken seiner altnordischen Ursprünge in sich. Dieser Punsch verspricht gute Laune in einer dampfenden Tasse und bezaubert mit kräftigen Aromen, toller Würze und der warmen Glut eines guten Weines.

Viele europäische Länder haben ihre eigenen schmackhaften Versionen des Glühweins. Die schwedische Variante dreht mit einem großzügigen Schuss Brandy oder Rum und den zusätzlichen Aromen von Kardamomsamen noch eine ganze Ecke auf. Gott Jul.

Die Zutaten:

  • 2 Tassen Wasser
  • 12 Kardamomsamen
  • 2 Zimtstangen
  • 12 ganze Nelken
  • ½ Orange, geschält
  • 1 Tasse weißer Zucker
  • 1 Tasse Rosinen
  • 1 Tasse blanchierte Mandeln
  • 4 Tassen Muskatellerwein oder Orangenmuskat
  • 5 Tassen Portwein (oder Burgunder)
  • 2 Tassen Brandy
  • 1 Tasse Rum

 

Wie man skandinavischen Glögg - Glühwein macht 2

Schritt 1:

Den Portwein in einem großen Suppentopf mit Deckel bei mittlerer Hitze bis knapp unter den Siedepunkt erhitzen. Den Brandy und den Rum hinzugeben und wieder bis knapp unter den Siedepunkt bringen. Die Flaschen und ihre Verschlüsse für die Aufbewahrung von Glühweinresten aufheben.

Schritt 2:

Kardamom, Zimt, Nelken und Orange in den Topf geben wieder bis knapp unter den Siedepunkt bringen; den Zucker einrühren, bis er sich aufgelöst hat. NICHT KOCHEN LASSEN! Wenn der Glögg kocht oder gar köchelt, verdunstet der Alkohol. Vom Herd nehmen und über Nacht ziehen lassen.

Schritt 3:

Den Glögg in einem Becher warm servieren, mit etwas Obst und Mandeln in jeder Tasse.

Tipps:

  • Versuch den Glögg eine Woche oder länger im Voraus zuzubereiten, um den Aromen Zeit zum Reifen zu geben.
  • Für eine weniger alkoholische Version den Wodka weglassen

Was ist der Ursprung des Wortes Glögg?
Laut “The Nordic Cookbook” von Magnus Nilsson kommt das Wort Glögg vom schwedischen Wort “glödga”, was so viel wie “erhitzen” bedeutet.

Wie man skandinavischen Glögg - Glühwein macht 3

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.