Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“) mit Kundeninformationen 

1. Geltungsbereich

1.1 Diese AGB gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer („Kunde“) über den Naschhaus Online-Shop („Shop“) bestellt. 

1.2 Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.3 Diese(n) AGB entgegenstehende oder ergänzende AGB eines Unternehmers wird hiermit widersprochen; AGB von Unternehmern werden nur Vertragsbestandteil, wenn und soweit wir ihrer Einbeziehung ausdrücklich zugestimmt haben.

2. Vertragspartner, Vertragsgegenstand, Vertragssprache 

2.1 Verträge kommen mit Andreas Dittberner, Schreinerstraße 15, 10247 Berlin zustande. 

2.2 Gegenstand eines Vertrags kann sowohl der Bezug von Waren im Wege einer Einmallieferung als auch der Bezug von Waren im Wege einer regelmäßigen (dauerhaften) Lieferung („Abo-Vertrag“) sein. Beim Abo-Vertrag verpflichten wir uns, dem Kunden die vertraglich geschuldete Ware für die Dauer der vereinbarten Vertragslaufzeit in den vertraglich geschuldeten Zeitintervallen zu liefern. Für Verträge über die Lieferung von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

2.3 Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

3. Vertragsschluss, Korrekturmöglichkeiten, Speicherung Vertragstext

3.1 Die Darstellung der Produkte im Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot unsererseits dar, sondern lediglich einen unverbindlichen Online-Katalog. 

3.2 Wenn Sie ein Produkt gefunden haben, können Sie dieses durch Anklicken des Buttons „In den Warenkorb“ unverbindlich in den Warenkorb legen. Den Inhalt des Warenkorbs können Sie jederzeit durch Anklicken des Buttons „Warenkorb“ ansehen. Durch Anklicken des entsprechenden Symbols können Sie Produkte jederzeit wieder aus dem Warenkorb entfernen. Wenn Sie die im Warenkorb gesammelten Produkte kaufen wollen, klicken Sie den Button „weiter zur Kasse“ an. Sodann gelangen Sie auf eine Bestellübersichtsseite, auf der Sie Ihre persönlichen Daten und die Zahlungsart angeben können; hier werden auch noch einmal alle im Warenkorb befindlichen Produkte angezeigt. Nach Anklicken des Buttons „Jetzt Kaufen“, schließen Sie den Bestellvorgang ab und geben damit ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Produkte ab. Vor Absenden der Bestellung haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Angaben zu überprüfen, zu ändern (auch über die „Zurück“-Funktion Ihres Browsers) bzw. die Bestellung komplett abzubrechen (z. B. durch Schließen des Browserfensters). Unmittelbar nach Absenden der Bestellung erhält der Kunde eine Bestätigung des Zugangs seiner Bestellung per E-Mail.

3.3 Wann der Kaufvertrag mit uns zustande kommt, hängt von der vom Kunden gewählten Zahlungsart ab: 

Vorkasse

Bei Auswahl dieser Zahlungsart, nehmen wir die Bestellung des Kunden durch Versand einer Annahmeerklärung in separater E-Mail innerhalb von zwei Tagen an; in dieser nennen wir dem Kunden unsere Bankverbindung und bitten um Zahlung; hierdurch ist der Vertrag mit uns zustande gekommen. Die Zahlung ist sofort nach Vertragsschluss fällig.

Kreditkarte

Bei Auswahl dieser Zahlungsart, gibt der Kunde mit Abgabe der Bestellung seine Kreditkartendaten an und das Kreditkartenunternehmen führt eine Autorisierungsprüfung durch. Nach der Legitimation des Kunden als rechtmäßiger Karteninhaber wird die Zahlungstransaktion automatisch eingeleitet und die Kreditkarte des Kunden bei Abgabe der Bestellung belastet. Mit der Kreditkartenbelastung kommt der Kaufvertrag mit uns zustande.

PayPal

Bei Auswahl dieser Zahlungsart, wird der Kunde im Bestellprozess auf die Webseite von PayPal weitergeleitet. Dort kann der Kunde seine Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen; hierdurch gibt der Kunde eine Bestellung im Shop auf. Nach Abgabe der Bestellung fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf; dadurch kommt der Kaufvertrag mit uns zustande.

Sofort by Klarna

Bei Auswahl dieser Zahlungsart, wird der Kunde nach Abgabe der Bestellung auf die Webseite der Sofort GmbH weitergeleitet, auf der der Kunde die Zahlungsanweisung bestätigen kann; dadurch kommt der Kaufvertrag mit uns zustande.

Giropay

Bei Auswahl dieser Zahlungsart, wird der Kunde nach Abgabe der Bestellung auf die Webseite seiner Bank weitergeleitet. Dort kann der Kunde die Zahlungsanweisung an seine Bank bestätigen; dadurch kommt der Kaufvertrag mit uns zustande.

3.4 Der Vertragstext wird von uns gespeichert. Die Bestelldaten und AGB senden wir dem Kunden in Textform zu. Eine darüberhinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstexts erfolgt durch uns nicht. Sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Nutzerkonto im Shop eingerichtet hat, werden die Bestelldaten im Shop archiviert und können vom Kunden über dessen passwortgeschütztes Nutzerkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden.

4. Widerrufsrecht für Verbraucher 

4.1 Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung.

4.2 Das Widerrufsrecht gilt nicht für Verbraucher, die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinem Mitgliedstaat der Europäischen Union angehören und deren alleiniger Wohnsitz und Lieferadresse zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses außerhalb der Europäischen Union liegen. 

5. Preise und Versandkosten

5.1 Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.

5.2 Gegebenenfalls kommen Versandkosten hinzu. Die Versandkosten werden auf den Produktseiten, im Warenkorbsystem und auf der Bestellübersichtsseite angezeigt.

6. Lieferung

6.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Maßgeblich ist die in der Bestellabwicklung angegebene Lieferanschrift. Abweichend hiervon ist bei Auswahl der Zahlungsart PayPal die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bezahlung bei PayPal hinterlegte Lieferanschrift maßgeblich. 

6.2 Lieferungen erfolgen in die unter dem Button „Zahlungsarten & Versand“ angeführten Länder. Der Versand erfolgt durch DHL bzw. DPD..

6.3 Kunden können die Ware auch selbst (Naschhaus, Schreinerstraße 15, 10247 Berlin) zu den nachfolgenden Geschäftszeiten abholen: Dienstag – Sonntag, 13:00 – 18:00 Uhr. Wir bitten Kunden, uns 24 Stunden vor der geplanten Abholung anzurufen bzw. uns eine entsprechende E-Mail zu senden um sicherzustellen, dass die Ware zur Abholung bereit liegt. 

6.4 Gutscheine werden dem Kunden per E-Mail überlassen.

7. Zahlungsarten 

7.1 Wir bieten im Shop grundsätzlich nachfolgende Zahlungsarten an, wobei wir uns das Recht vorbehalten, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten auszuschließen: 

Vorkasse

Wir teilen dem Kunden in der per separater E-Mail versendeten Auftragsbestätigung unsere Bankverbindung mit. Die Lieferung der Ware erfolgt nach Zahlungseingang.

Kreditkarte

Mit Abgabe seiner Bestellung gibt der Kunde seine Kreditkartendaten an. Nach seiner Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber wird die Zahlungstransaktion automatisch durchgeführt und die Kreditkarte des Kunden belastet.

PayPal

Der Kunde wird im Bestellprozess auf die Webseite von PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, muss der Kunde bei PayPal registriert sein bzw. sich erst registrieren, sich mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Sodann fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf, die durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt wird.

Sofort by klarna

Der Kunde wird nach Abgabe seiner Bestellung auf die Webseite der Sofort GmbH weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Sofort bezahlen zu können, muss der Kunde über ein für Online-Banking freigeschaltetes Bankkonto verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach von Sofort durchgeführt und das Konto des Kunden belastet.

Giropay

Der Kunde wird nach Abgabe seiner Bestellung auf die Webseite seiner Bank weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über Giropay bezahlen zu können, muss der Kunde über ein für Online-Banking freigeschaltetes Bankkonto verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach durchgeführt und das Konto des Kunden belastet.

7.2 Wählt der Kunde ein Abo-Boxenangebot aus (= Abo-Vertrag), stehen derzeit hierfür nur die Zahlungsarten Kreditkarte und PayPal zur Verfügung. 

8. Vertragsdauer und Vertragsbeendigung bei Abo-Verträgen

8.1  Abo-Verträge werden zeitlich unbefristet bzw. für die vom Kunden gewählte Mindestvertragsdauer geschlossen. Zeitlich unbefristete Abo-Verträge sind gem. der jeweils vereinbarten Kündigungsfrist kündbar. Abo-Verträge mit einer Mindestvertragsdauer verlängern sich automatisch um die jeweilige Abo-Mindestlaufzeit, sofern der Kunde den Abo-Vertrag nicht innerhalb der vereinbarten Kündigungsfrist kündigt. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. 

8.2 Kündigungen können in Textform (z. B. per E-Mail) oder durch Anklicken des Buttons „Kündigen“ im Dashboard im Benutzerkonto des Kunden erfolgen. 

8.3 Kunden können den Abo-Vertrag für eine maximale Dauer von 3 Monaten pausieren. Pausierungen können in Textform (z.B. per E-Mail) oder durch Anklicken des Buttons „Anhalten“ im Dashboard im Benutzerkonto des Kunden erfolgen.

8.4 Versand der Abo-Boxen ist im Moment nur in Deutschland möglich.

9. Eigentumsvorbehalt

9.1 Treten wir in Vorleistung, behalten wir uns bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

9.2 Ist der Kunde Unternehmer, behalten wir uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung vor. Der Kunde darf die Vorbehaltsware im ordentlichen Geschäftsbetrieb weiterveräußern; er tritt jedoch sämtliche aus diesem Weiterverkauf entstehenden Forderungen (ungeachtet einer Verbindung oder Vermischung der Vorbehaltsware mit einer neuen Sache) in Höhe des Rechnungsbetrags an uns im Voraus ab, wir nehmen diese Abtretung hiermit an. Der Kunde bleibt in diesem Fall zur Einziehung der Forderungen ermächtigt. Sofern und soweit er seinen Zahlungsverpflichtungen uns gegenüber nicht nachkommt, dürfen wir Forderungen jedoch auch selbst einziehen.

10. Mängelhaftung (Gewährleistung), Transportschäden

10.1 Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.

10.2 Ist der Kunde Verbraucher, so wird er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

11. Kundendienst 

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen von Dienstag bis Freitag von 12 Uhr bis 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 (0) 30 577 09 13 15 sowie per E-Mail unter mail@naschhaus.de. 

12. Haftung

12.1 Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
  • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

12.2 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. 

12.3 Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

13. Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO

13.1 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

13.2 Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder verpflichtet noch bereit.

14. Schlussbestimmungen

14.1 Ist der Kunde Unternehmer, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

14.2 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmung dieser AGB berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Stand: 22.02.2021